top of page
Suche

96. Generalversammlung

Am vergangenen Freitag, 1. März fand die 96. Generalversammlung des RV Schaan statt. Präsident Marco Eggenberger konnte im «Rössle» in Schaan 42 Mitglieder begrüssen, darunter die Ehrenmitglieder Martin Frommelt, Salvatore Casto, André Rheinberger und Hans Eggenberger. Der Präsident hob in seinem Jahresbericht neben den vielen Helfereinsätzen das Engagement für die Nachwuchsförderung mit Ganzjahrestraining von einem bewährten Trainerstab hervor. Der RV Schaan zählt derzeit 24 Nachwuchsfahrer, fünf Fahrer U15 und jünger sowie sechs aktive Rennfahrer.


Präsident Marco Eggenberger (links) und Vizepräsident Thomas Hollenstein (rechts) bedanken sich bei Marco Sprenger (Zweiter von links) für zehn Jahre Trainerarbeit und Cornelia Girardet für 30 Jahre Vereinsmitgliedschaft.

 

Rücktritt von Trainer Marco Sprenger nach 10 Jahren

92 Trainings mit 172 Stunden Trainerarbeit – Techniktraining, polysportives Training, Biketraining im Gelände – wurden von Jakob Lippuner, Loris Dal Farra, Benedikt Mündle, Gary Metz, Marco Püntener und Thomas Hollenstein geleistet. Im Herbst kamen auch Marco Püntener und Konstantin Alicke dazu. Dafür trat Marco Sprenger zurück. Dies nach über 10 Jahren, 200 Trainings und unzähligen Einsätzen an Wettkämpfen. Marco Eggenberger bedankte sich bei ihm auch im Namen aller, die seine Trainings besuchen durften. «Die fünf Trainingslager und alle Rennen und Trainings werden für mich unvergesslich sein. Jetzt freue ich mich aber auf etwas ruhigere Zeiten und wünsche allen jungen Trainern viel Spass und Erfolg», so Marco Sprenger.

Plauschgruppen-Haupttrainer Jakob Lippuner konnte bei seinen Trainings mit bis zu 20 Kindern auf die Unterstützung von Birgit Meier zählen. Dafür erhielt sie ebenso wie Marco Sprenger ein Präsent.

 

Starke Resultate über alle Kategorien

In 183 Renneinsätzen wurden 14 Siege gefeiert, 15 zweite und 9 dritte Ränge. 67-mal fuhren Fahrer des RV Schaan in die Top Ten und dies im Mountainbike-Cross-Country, im Enduro, im Strassen- und Quersport.

Landesmeister Romano Püntener schaffte bereits beim Heimrennen in Schaan die Elite-Qualifikation und konnte während der gesamten Saison gute Leistungen in acht Weltcuprennen und einem Short-Race zeigen. Zu den Highlights des U23-Fahrers gehörten darüber hinaus die EM- und WM-Teilnahmen in Portugal und Schottland. Flavio Knaus (Amateur/U23) fuhr in der zweiten Saisonhälfte konstant in die Top 10 und bestritt wie Romano Püntener das Weltcuprennen in Lenzerheide. Felix Sprenger (Junioren) startete mit Rang 2 in Schaan und seinem ersten Junioren-Sieg im Tessin (Short Track) stark in die Saison, musste dann aber aus gesundheitlichen Gründen pausieren. Mit Rang 2 an den Landesmeisterschaft kehrte er zurück ins Renngeschehen. Marco Püntener fuhr in der Swiss Enduro-Serie konstant und belegte Rang 9 im Gesamtklassement der U21. Konstantin Alicke überzeugte bei den Open Men Enduro mit dem 3. Gesamtrang und Maurin Riesen (U17) zeigte im Swiss Bike Cup und ÖKK-Cup konstante Leistungen. StrassenfahrerClemens Sprenger (U17) fuhr beim Kriterium von Mauren auf den 8. Rang und beim Bergklassiker Bad Ragaz–Pfäfers auf Rang 3.

 

123 Mitglieder – kompletter Vorstand

In den Erneuerungswahlen wurden Vizepräsident Thomas Hollenstein, Aktuar Arthur Wenaweser, Beisitzerin Evi Vallone und die Revisoren Claudia Schlegel und André Rheinberger für weitere zwei Jahre wiedergewählt. Die Vorstandsmitglieder Marco Eggenberger (Präsident), Mario Keller (Materialwart) und die externe Kassierin Jennifer Biedermann wurden bereits an der letzten Hauptversammlung in globo für weitere zwei Jahre bestätigt. Der Verein hatte zwar 12 Austritte zu beklagen, konnte sich aber auch über 10 Neueintritte freuen und zählt damit neu 123 Mitglieder. Dass sich der RV Schaan über sehr treue Mitglieder freuen kann, zeigte der Applaus für die langjährigen Mitglieder Ernst Mattle (45 Jahre), Cornelia Girardet (30 Jahre), Thomas Hollenstein, Sabine und Michael Marxer (je 15 Jahre), Isabelle und Rafael Pereira (je 10 Jahre).

 

Swiss Bike Cup als Highlight

Ein Highlight im zu Ende gegangenen Vereinsjahr war erneut der Swiss Bike Cup in Schaan, der sich trotz Regen über eine schöne Zuschauerkulisse freuen durfte. Marco Eggenberger bedankte sich bei allen freiwilligen Helfer und dem Organisationkomitee für deren immense Arbeit. Der RV Schaan freut sich bereits jetzt auf den Swiss Bike Cup 2025.

 

Jahresprogramm 2024

20. März: DV des Liechtensteiner Radfahrerverbandes

23. März: Umweltpotzati Gemeinde Schaan

12. April: Parcours Schaaner Aktivwoche

8. bis 12. Mai: Trainingslager Stein am Rhein

8. bis 10. Juni: Tour de Suisse (Helfer)

15. September: Chasing Cancellara

September/Oktober (Datum noch offen): Dux-Race/Landesmeisterschaft

29. September: Vereinsausflug (Rad-WM Zürich)

Montag: Training Rennradgruppe Plausch

Mittwoch: Training Mountainbike und Nachwuchs-Plauschgruppe

Comments


bottom of page