Suche

LRV-Fahrer beenden erste Enduro-Saison mit Erfolg

Marco Püntener und Konstantin Alicke beendeten beim Saisonfinale die diesjährige Swiss Enduro Series in den Top Ten (Püntener), respektive in den Top 30 (Alicke). Es war die erste, aber nicht die letzte Swiss Enduro-Saison der beiden LRV-Fahrer.


Enduro. Bereits das Training am Samstag forderte heraus. Die Transfers zwischen den verschiedenen Stages waren lang und die Stage mit 1200 Höhenmetern kräfteraubend. Aber sie waren auch ziemlich cool, mit schnelleren und technisch anspruchsvollen Passagen.

Beim Rennen am Sonntag fand Marco Püntener gut in den Bewerb und lag nach Stage 1 auf dem 9. Zwischenrang. Ein kleiner Ausrutscher zu Beginn von Stage 2 brachte ihn nur kurz aus dem Rhythmus und kostete nicht viel Zeit, da er den Rest dieses Abschnittes fehlerfrei fuhr. Dafür war die nächste Stage nicht auf seine Stärken zugeschnitten und er fuhr eine nicht sehr befriedigende Zeit. Jetzt wollte er in Stage 4 nochmals alles herausholen und kam auch ohne grösseren Fahrfehler hinunter. Er hatte ein gutes Gefühl, aber dennoch gab es mehrere Fahrer, die schneller als der Liechtensteiner waren. Mit seiner Leistung war Marco Püntener schliesslich zufrieden, aber nicht ganz mit Rang 13.


Alicke vor World Series-Einsatz

Nach dem Training am Samstag war auch Konstantin Alicke mehr wie nur motiviert für das Rennen am Sonntag, da die Stages richtig Spass machten, aber dennoch physisch wie auch technisch sehr viel abverlangten. Auf den ersten zwei Stages fuhr er eher verhalten und nicht mit letztem Risiko. Deshalb verlor er etwas Zeit. Auf den letzten zwei Stages konnte er seine Pace steigern und mit dem 26. Rang in die Top 30 fahren. Mit dem Resultat ist der LRV-Fahrer ebenso zufrieden wie mit Rang 28 in der Gesamtwertung in der Kategorie Open Men. Damit ist er gut vorbereitet für sein Saisonhighlight, dem World Series Rennen vom 17. September in Crans-Montana.


Püntener nun im Swiss Bike Cup

Auch Marco Püntener zeigte sich mit dem neunten Rang in der Gesamtwertung der U21 sehr zufrieden und freut sich riesig auf die kommende Saison: «Ich habe mir neben der Schweizer Serie die Teilnahme an der Enduro World Series zum Ziel gesetzt.» Somit ist die erste Enduro-Saison abgeschlossen. Püntener wird nun am ersten Oktober-Wochenende das Swiss Bike Cup-Rennen in Gstaad und am 15. Oktober die Liechtensteiner Landesmeisterschaft, das Dux-Race bestreiten. lrv


Enduro-Fahrer Marco Püntener
Marco Püntener schliesst seine erste Enduro-Saison in den Top-Ten ab.