RV Schaan

Postfach 658 | 9494 Schaan | Liechtenstein

  • Facebook - Weiß, Kreis,
Ospelt_Haustechnik_transparent.png
Logo_Dolce.png
Wenaweser_Zusatz.jpg
Suche

Schaan im Zeichen von Olympia

Noch 30 Tage dauert es bis zum Sport-Highlight dieses Frühjahrs schlechthin. Beim PROFFIX Swiss Bike Cup in Schaan werden am 4./5. April die besten Fahrerinnen und Fahrer des Mountainbike-Sports am Start stehen. Im Eliterennen heisst es, sich für Olympia ins Rampenlicht zu rücken.


Kürzlich war der 26-jährige Dimitri Isler in Schaan zu Gast. Der ehemalige Olympiateilnehmer im Aerials-Sport (Skiakrobat) ist neuer Sportlicher Leiter des PROFFIX Swiss Bike Cup und damit Nachfolger des Gründers Andi Seeli. «Obwohl ich heute zum ersten Mal in Schaan bin, habe ich einen sehr guten Eindruck von der Organisation und bin überzeugt, dass das Rennen auch in diesem Jahr ein Highlight werden wird», so Isler und sein Kollege Simon von Allmen, COO & Head of Communication, ergänzt: «Hier in Schaan klappt immer alles wunderbar. Das Team ist eingespielt und zuverlässig und wie die Stimmung im OK, ist sie jeweils auch am Rennen: Sehr gut.» Ein neuer Torbogen, ein neuer Zeitnehmer und die erste Liveübertragung im Fernsehen sind die News, die der Rennorganisator dem lokalen OK in Schaan übergeben konnte.


Zielbereich diskutiert

Im Gespräch mit dem lokalen Organisator wurde vor allem der Zielbereich diskutiert. Für einen Sprint ist die Zielgerade eher kurz. Doch wird es überhaupt zu einem solchen kommen? «Das war bei sechs Austragungen erst einmal der Fall», weiss Rennchef Thomas Hollenstein. Der Parcours ist derart selektiv, dass es meist viel früher zur Entscheidung kommt. Die Verlegung des Start-/Zielbereichs in die Umgebung der Kapelle war nur kurz Thema – zu gut ist die Infrastruktur beim Schulhaus Resch.


Qualifikationsrennen für Olympia

Doch das Wichtigste ist der Stellenwert des Rennens. Im Olympia-Jahr sind die ersten vier PROFFIX Swiss Bike Cup-Rennen der Saison – und damit auch das Rennen in Schaan – für Swiss Cycling Qualifikationsrennen. «Eine grosse Ehre und auch eine Hommage an die Qualität des Rennens», so Simon von Allmen. Auch Schweden hat angekündigt bei der ersten Etappe des PROFFIX Swiss Bike Cup in Monte Tamaro Ausscheidungen zu fahren. Gut möglich, dass auch das Rennen in Schaan für weitere Nationen die Gelegenheit bietet, um die begehrten Olympia-Startplätze zu kämpfen.


In Tuchfühlung mit den Stars

Gestartet wird das Mountainbike-Wochenende am Samstag, 4. April, mit den Bewerben der Kinder und Jugend. Am Parcours können die jüngeren Kinder teilnehmen und ohne Rücksicht auf die Zeit ihre Geschicklichkeit auf dem Mountainbike testen. Die älteren Fahrerinnen und Fahrer werden auf dem Rundkurs, wo tags darauf die Weltspitze die Junioren- und Eliterennen austrägt, ihr Können zeigen. Die Strecke wird selbstverständlich die bekannten Elemente wie Zielsprung und Abfahrt über die Dux-Wiese aufweisen.


700 Fahrer werden erwartet

Rund 400 Teilnehmende haben sich in den ersten drei Wochen nach Eröffnung der Anmeldung gemeldet, darunter aus der Region Simon Vitzthum, 6. der letztjährigen Schweizer Meisterschaft aus dem Rheintal und Ramona Forchini, U23-Weltmeisterin 2015 und Gesamtsiegerin des PROFFIX Swiss Bike Cup 2019 aus dem Appenzellerland. Sowie Mathias Flückiger, mehrfacher Weltcupsieger und WM-Zweiter im Jahr 2019 oder die zweifache Weltmeisterin Kathrin Stirnemann. Die Organisatoren rechnen mit rund 700 Teilnehmenden. Darunter natürlich auch zahlreiche Teilnehmende des RV Schaan.


Verstärkung durch Mario Keller

In der lokalen Organisation gab es mit Mario Keller eine Verstärkung. Das Präsidium mit Martin Püntener und Arthur Wenaweser hat sich bewährt, ebenso die Arbeit von Thomas Hollenstein (Rennchef/Rechnungsbüro), Marco Sprenger (Zuteilung Teamplätze, Camping, Infrastruktur, Strom), Andre Rheinberger (Finanzen) und Evi Vallone (Festwirtschaft). Den Parcours übernimmt Remo Kurath vom RV Buchs mit seinem Team. Grosser Befürworter des PROFFIX Swiss Bike Cups ist zudem die Gemeinde Schaan, von welcher das OK seit jeher stark unterstützt wird.

Freuen sich auf den PROFFIX Swiss Bike Cup vom 4. und 5. April in Schaan (v.l.n.r.): Martin Püntener, Simon von Allmen, Dimitri Isler, Arthur Wenaweser und Thomas Hollenstein.

Motivertes OK

Die Nachwuchsfahrer des RV Schaan fiebern dem Rennwochenende bereits jetzt entgegen und alle Mitglieder sind topmotiviert erneut einen unvergesslichen Anlass zu organisieren. «Der schöne Anlass, die Teilnahme von vielen regionalen Nachwuchs- und internationalen Topathleten, sowie die Freude am Radsport motiviert mich, mich für diesen Anlass einzusetzen», so OK-Mitglied Marco Sprenger und seine Kollegin Evi Vallone ergänzt: «Es macht Spass Teil eines so tollen Anlass mit grosser Resonanz zu sein.»