RV Schaan

Postfach 658 | 9494 Schaan | Liechtenstein

  • Facebook - Weiß, Kreis,
Ospelt_Haustechnik_transparent.png
Logo_Dolce.png
Wenaweser_Zusatz.jpg
Suche

ZWEI PODESTPLÄTZE FÜR DEN RVS

In einem intensiven Wochenende mit Einsätzen in drei verschiedenen Rennen, konnte sich der RV Schaan über zwei Podestplätze freuen. Romano Püntener gewann das Rennen des Swiss Bike Cups in Basel und Konstantin Alicke feierte den dritten Gesamtrang beim regionalen Stevens Bikecup.


Clemens Sprenger: Immer mit viel Elan unterwegs. Beim Swiss Bike Cup vom Wochenende wurde dies mit dem starken 10. Rang belohnt.

Für Konstantin Alicke war der dritte Rang beim Stevens Bikecup, der zugleich den dritten Rang in der Gesamtwertung bedeutete, das Highlight der Saison. Mitte August setzte er in Appenzell den Grundstein dazu. Auf Podestkurs in der dritten Runde unterwegs, verlor er zwar eine Linse, trotzdem gelang es ihm das Rennen auf dem vierten Rang zu beenden und damit eine gute Ausgangslage für das Abschlussrennen in Altstätten einnehmen zu können.

In Altstätten waren die sieben zu bewältigenden Runden sehr anspruchsvoll und kräfteraubend. Nichtsdestotrotz schenkten sich die Fahrer keinen Meter. In der vorletzten Runde wurde es nicht nur um den dritten Platz in der Tageswertung spannend, sondern auch um die Gesamtwertung. Konstantin Alicke musste beim Tempo der beiden Führenden abreissen lassen und fiel einige Meter zurück. Jetzt kam der Viertplatzierte, mobilisierte seine ganzen Kräfte und kämpfte in der letzten Runde zusammen mit Alicke um den dritten Platz. Beim letzten langen Aufstieg machte der RV-Schaan-Fahrer ernst und erzwang mit einem gewaltigen letzten Antritt die Entscheidung. Somit war der dritte Rang sowohl in der Tages- wie auch in der Gesamtwertung gesichert.

Sieben Fahrer in den Top 20 Romano Püntener gewann ein weiteres Rennen des Swiss Bike Cup. In Basel liess er in der Kategorie Mega Knaben den Zweiten Jan Tillmann um eine halbe Minute hinter sich. Marco Püntener belegte Rang 25, Felix Sprenger, der aufgrund eines Platten Reifens die Tech-Zone aufsuchen musste und die bis dahin ausgezeichnete Zwischenplatzierung nicht nutzen konnte, wurde 53. Eine starke Leistung konnte Flavio Knaus mit Rang 8 in der Kategorie Mega abliefern und erreichte damit sein bestes Saisonergebnis im Swiss Bike Cup. Bei den Junioren fuhr Loris Dal Farra, durch einen Sturz zurückgebunden, auf Rang 73. In der Kategorie Rock Knaben wurde Maurin Riesen 30, dies, obwohl auch er einen Sturz mitnehmen musste. Grosses Pech hatte Manuel Knaus. Er musste nach einem Sturz, bei dem das Fahrrad einen Defekt erlitt, aufgeben. Bei den Cross Knaben wurde Clemens Sprenger ausgezeichneter 10. und konnte ebenfalls sein bestes Ergebnis dieser Saison im Hindernis-Parcours des Swiss Bike Cup zeigen. Sven Langenegger erreichte bei den Hard Knaben 71. Rang. Sämtliche Fahrer freuen sich nun auf den Saisonabschluss des Swiss Bike Cup vom 22. September in Lugano.

Auch die vorletzte Runde des EKZ-Cup in Uster bot packende Rennen und die eine oder andere Vorentscheidung im Kampf um die Gesamtwertung. Felix Sprenger belegte Rang 11 in der Kategorie U15 Mega. Maurin Riesen wurde in der Kategorie U13 Rock Knaben 11., Manuel Knaus 18. und Adriano Dalla Valle 19. Der 25. Rang in der Kategorie U11 Cross Knaben ging an Clemens Sprenger.